Dienstag, 14. September 2010

Kulturwald-Echo III


Mit einem neuen Rekord von 7500 Besuchern bei 32 Veranstaltungen in 10 Tagen ist am vergangenen Sonntag das dritte Kulturwald-Musikfestival zu Ende gegangen. Besprechungen der letzten Konzerte im Feuilleton der Passauer Neuen Presse von heute sind HIER und HIER nachzulesen. Dank dieses erneut großen Andrangs wird voraussichtlich eine "schwarze Null" unter der wirtschaftlichen Abrechnung stehen.
Im kommenden Jahr 2011 findet das Festival vom 1. bis 11. September statt. Und es gibt schon Pläne, die bisherige Programmstruktur publikumswirksam aufzufrischen, der "Adalbert-Stifter-Stadel" am Wild-Berghof Buchet soll zur Opernbühne werden:
"„Dazu müssen wir den Hof für die Festivalzeit umkonstruieren. Momentan arbeiten wir an der technischen Umsetzung“, verrät Thomas E. Bauer. Inszeniert werden soll Mozarts „Zauberflöte“. Warum ausgerechnet dieses Werk? „Das bietet sich an, weil der Texter, Emanuel Schikaneder, ein gebürtiger Straubinger war. Da könnte man Tamino in eine Lederhose und Pamina in ein Dirndl stecken. Denkbar wäre auch Sarastro als großer Gäubodenbauer“, ist Thomas E. Bauer schon jetzt kaum noch zu bremsen."
(Deggendorfer Zeitung von heute, Link nicht öffentlich zugänglich.)
Man darf also gespannt sein auf die nächste Spielzeit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen