Samstag, 4. September 2010

Kulturwald-Echo I


Das spektakuläre Auftaktkonzert des Kulturwald-Musikfestivals mit Moritz Eggerts "De Avaritia" und Carl Orffs "Carmina Burana" hat schon im Vorfeld eine beachtliche Medienpräsenz erfahren (u. a. mehrere Berichte in den Hörfunkprogrammen und den Fernsehnachrichten des Bayerischen Rundfunks). Als Rezension öffentlich online zugänglich ist u. a. heute ein BERICHT IM FEUILLETON DER PASSAUER NEUEN PRESSE, der sehr treffend auf die gelungene und auch künstlerisch überzeugende Aufführung vor allem der "Carmina Burana" vor über 1000 Zuhörern eingeht:
"Höhepunkt aber sind dann doch die „Carmina Burana“ selbst. Nicht nur, weil die Damen der Lofoten Voices um die norwegische Mezzo-Sopranistin Marianne Beate Kielland und die Herren der Max-Reger-Vereinigung geschliffenen Chorgesang präsentieren. Nicht nur, weil Susanne Bernhards Sopran voller schillernder Wärme ein erhebendes Solo auf das nächste folgen lässt und Thomas E. Bauer sowie Sound-and-Fury-Altus David Erler trotz aller Hubschrauber-Strapazen große Form erreichen. Nicht nur, weil Philipp Amelung am Pult eine Meisterleistung vollbringt und seine vielen, vielen Sänger zum Äußersten motiviert."
Ein kurzer VIDEOBEITRAG über die Uraufführung von "De Avaritia" von Moritz Eggert ist bei der Passauer Neuen Presse zu sehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen